Sie sind hier: Startseite / Ateliers

Artikelaktionen

Ateliers

In jedem Jahrgang führen wir zwei Ateliers. Diese sind personell und räumlich definiert. Einem Atelier gehören drei niveaugemischte Lerngruppen mit Schülerinnen und Schüler des A-, E- und P-Zugs an, die von einem pädagogischen Team geführt werden. Räumlich besteht ein Atelier aus einem Lernatelier, in dem die Schülerinnen und Schüler ihren individuellen Arbeitsplatz haben und zwei Fachräumen, in denen der Fachunterricht stattfindet.

Auf dieser Seite finden sie eigene Beiträge und die Quartalsbriefe der Ateliers.

Unsere Kängurus der Mathematik sind....

Bild Legende:

(v.l.n.r.) Linus von Feilitzsch mit 86.25 Punkten, Noa Benkihal mit 92 Punkten, Linus Waech mit 86.75 Punkten

Sie haben die höchste Punktzahl erreicht. Den längsten Kängurusprung (längste Sequenz hintereinander richtig gelöster Aufgaben) machten Stella Burkart, David Schädeli und Noa Benkihal (alle 11 Aufgaben).

Herzliche Gratulation!!!

Insgesamt nahmen 50 Schüler/innen aus den ersten Klassen der Sekundarschule Theobald Baerwart beim Känguru Wettbewerb (Mathematik) teil.

Der Känguru-Wettbewerb ist...

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmende in vielen europäischen und aussereuropäischen Ländern. In der Deutschschweiz nehmen rund 40'000 Schüler/innen teil.
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich  im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet; er wird als Klausurwettbewerb an den Schulen (unter Aufsicht) geschrieben.
  • eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die dazu die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.
  • ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten 24 Aufgaben für die Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. 30 Aufgaben für die Stufen 7/8, 9/10 und 11/12/13 zu lösen sind.
  • ein Wettbewerb, bei dem nur Notizpapier als Hilfsmittel eingesetzt werden darf.
  • vom Verein «Känguru Schweiz» organisiert.
Im Treppenhaus ©Flierl
Bild Legende: